Spendenaufruf - JBH - Chance für eine Zukunft

JBH - Chance für eine Zukunft

Jugendberufshilfe - Düsseldorf

21. November 2013
Henri Berners für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Für die Planung, Organisation, konzeptionelle Weiterentwicklung und Durchführung von zwei ehrenamtlichen Projekten der „Freunde für B3 e.V.“ hat Herr Thomas Jarzombek, MdB, den Teilzeit-Rentner Henri Berners für die Nominierung zum Deutschen Engagementpreis 2013 vorgeschlagen. Gemeint sind zum einen das wöchentlich stattfindende Bewerbungstraining mit Arrestanten der Jugendarrestanstalt Düsseldorf (JAA), zum anderen das fünfmal in Folge durchgeführte Bewerbungstraining für Neuntklässler der GHS Adolf-Reichwein-Schule in der Kooperation mit dem Strategieberatungsunternehmen Bain & Company Inc. Düsseldorf.

Die zusammenfassende Begründung lautet, so das Projektbüro in Berlin:

Aus meinem Wahlkreis Düsseldorf Norden möchte ich Herrn Henri Berners nominieren, der sich in herausragender Weise um die Integration und Resozialisierung, insbesondere straffälliggewordener Jugendlicher, verdient gemacht hat. Beim Projekt „Schule“ führt Herr Berners in „Eigenregie“ die konzeptionelle Fortschreibung, Planung, Organisation Durchführung von Workshops mit dem Ziel, die Jugendlichen fit für die Bewerbungsphase zu machen.

Der Jailhouserocker Henri Berners hat es indes aus dem Starterpool von ca. 1.600 nominierten Einzelpersonen und Initiativen nicht bis zur Zielgeraden geschafft. Nur 15 Einzelpersonen bzw. Initiativen werden am 5. Dezember 2013 in Berlin zum Finale antreten. Wäre für Henri Berners eine Punktlandung zum 69. Geburtstag gewesen.

Doch ganz im sportlichen Sinne, dass die Erfüllung der Olympianorm bereits Wertschätzung bedeutet, freut er sich natürlich über die Nominierungsurkunde und wünscht allen Nominierten (und auch den vielen Nicht-Nominierten in den Schattenzonen des Ehrenamts) weiterhin viel Erfolg in ihren engagierten Projekten.

Kein Vergleich zwischen JAA und Folsom Prison, kein Vergleich zwischen Rockabilly und Klapprechner, doch durch das Dankeschön der “leicht-schweren“ Jungs nach zwei Sessions hinter Gittern fühlt sich Henri Berners nach eigenem Bekunden ein bisschen wie Johnny Cash.

Die Nominierungsurkunde sowie Informationen zu den Projekten bietet unter Aktionen & Aktuelles die Internetseite www.b3-freunde.de.

 

Wer aus dem Kreis der Kolleginnen und Kollegen Lust und Interesse hat, ehrenamtlich an den Projekten der „Freunde für B3“ mitzuwirken, den bittet Henri Berners um kurze Mitteilung an seine JBH-E-Mailadresse.