13. März 2014
Knigge-Trainerin bei der BvB

Woran scheitert der Übergang von der Schule in Ausbildung und Berufsleben? Häufig liegen die  Gründe nicht so sehr in mangelnden schulischen Qualifikationen, sondern in unzureichend entwickelten Schlüssel- und Sozialkompetenzen. Mit dem Ziel, die Teilnehmenden der Berufvorbereitung aus dem Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“ fit für Betriebspraktika und Bewerbungsgespräche zu machen, veranstaltete die BvB eine entsprechende „Knigge“-Schulung.

Frau Antje Zeif, Spezialistin in Sachen „Knigge“, trainierte am 17.02.2014 mit Teilnehmer/innen einen Vormittag lang korrekte Umgangsformen  für den Betriebsalltag.

Neben dem Vorstellungsgespräch wurden schwerpunktmäßig die „Knigge“-Regeln für innerbetriebliche Umgangsformen und No-goes.  Thematisiert wurden u.a.: Begrüßung von Kollegen und Vorgesetzten, Small-Talk für die Mittagspause oder bei Betriebsevents, Regeln für das betriebliche Mailing und der Dresscode beim Vorstellungsgespräch.

Auch wenn vieles „eigentlich total klar“ zu sein schien: Kleine praktische Einheiten zeigten, dass es doch eines gewissen Trainings bedarf, die graue Theorie souverän in die Praxis umzusetzen.

Insgesamt ein gelungener Vormittag, der nicht nur neue Erkenntnisse brachte, sondern allen Beteiligten auch Spaß machte.