05. August 2014
Platz 1 und 3 für die Gartenwerker der JBH

Für die Gärtner/innen und Gartenwerker/innen aller Fachsparten ging mit der feierlichen Lossprechung vor 200 Gästen und unter medialer Beteiligung die dreijährige Ausbildung zu Ende.

Gastgeber war die Kemptener Baumschule Höfkes, die selbst drei der Absolventen ausgebildet hat. Nach der Laudatio durch den Kemptener Bürgermeister Volker Rübo und Kreisgärtnermeister Peter Esser und der Ausgabe der Gesellenbriefe wurden dann nochmals die besten Absolventen und Absolventinnen ausgezeichnet.

Aus Sicht der Jugendberufshilfe besonders erfreulich: Bester Gartenwerker aller Fachsparten war Marcel Buschenhoven (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) von der JBH.

Platz 3 ging an Marc Struth, der in Kooperation mit dem Friedhof Eller ebenfalls von der JBH ausgebildet wurde.

Noch entscheidender als dieses überzeugende Ergebnis ist der Umstand,  dass beide mittlerweile "in Lohn und Brot" stehen und damit für sich das Motto "Chance für eine Zukunft" erfolgreich umsetzen konnten.

Auch an dieser Stelle: Glückwunsch an beide von ihrem Ausbildungsteam.