03. Juli 2015
Produktionsschule.NRW der Jugendberufshilfe Düsseldorf als Good Practice-Beispiel

Die Produktionsschule.NRW der Jugendberufshilfe Düsseldorf hat aufgrund ihres innovativen Ansatzes jetzt auch mediale Resonanz als Good Practice-Beispiel auf der Homepage des Landesministeriums  für Arbeit, Integration und Soziales gefunden.

(Zum Artikel und zur Bildergalerie bitte Bild anklicken.)

Das spezifische Konzept und die Umsetzung  des Produktionsschulansatzes standen auch im Fokus des Interesses der britischen Delegation „Partnership for Young London“, die die beiden Produktionsschulbereiche in Lohausen und im Vinzenz-Krankenhaus besuchte.

Die Erkenntnisse und Empfehlungen der Delegation fanden zunächst Eingang in den Report „From school to work in London – Learning from Germany – education and employers working together“.

Dieser Abschlussreport wurde am 03.06.2015 im Londoner Church Conference Center einer Expertenkommission aus  Wissenschaft, Ministerien und kommunalen Entscheidungsträgern präsentiert.  Zentrale Frage war, welche deutschen Strukturen und Konzepte zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in London etabliert werden sollten.

Der spezifische Ansatz der JBH-Produktionsschule wurde von Mike Theisen zusammen mit Albert Schepers von der G.I.B vorgestellt und im Plenum diskutiert.