Spendenaufruf - JBH - Chance für eine Zukunft

JBH - Chance für eine Zukunft

Jugendberufshilfe - Düsseldorf

04. September 2015
Eröffnung des ersten Düsseldorfer "Welcome Points" in Lohausen

Mit dem „Welcome Point“ auf der Niederrheinstraße 20 ist die erste zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle  für alle Fragen der Flüchtlingshilfe  sowie Informations- und Auskunftstelle für die Bürgerschaft in einem Düsseldorfer Stadtteil geschaffen worden.

(Zur Bildergalerie: Bitte das Bild anklicken.)

Nachdem die Liegenschaft der städtischen Wohnungsbaugenossenschaft von der Jugendberufshilfe Düsseldorf angemietet sowie gemeinsam saniert und renoviert wurde, konnte die Einrichtung am 02.09.2015 durch den Oberbürgermeister Thomas Geisel, den Sozialdezernenten Burkhard Hintzsche, die Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch, den Bezirksbürgermeister der BV 5 Stefan Golißa und den Ratsherrn Andreas-Paul Stieber seiner Bestimmung übergeben werden.

Die Projektleitung für den Welcome Point liegt in den bewährten Händen von Jürgen Gocht, der aufgrund seiner Verwurzelung im Düsseldorfer Norden, seiner langjährigen Tätigkeit als Einrichtungsleiter der JBH in Lohausen und seiner vielfältigen Kontakte zu Politik, Unternehmen, Bürgerschaft und Brauchtum geradezu dafür prädestiniert ist, sein Know-How und sein Netzwerk mit langjährigen Partnern in den Dienst der Integration von Flüchtlingen und einer Willkommenskultur im Düsseldorfer Norden zu stellen.

 

Großzügige Unterstützung dieses Pilotprojekts gewährte bereits jetzt der Düsseldorfer Flughafen. So übergab Stefan Beitelsmann im Namen des Düsseldorf Airport nicht nur einen Dienstwagen aus den Beständen der Flughafenfeuerwehr, sondern auch einen Scheck über 2500 € an den neuen Projektleiter, wodurch sich seine Handlungs­spielräume gerade in der Startphase sicherlich erweitern.

Unterstützt von einer Verwaltungskraft, einem Techniker sowie Mitarbeitenden der Flüchtlingsbeauftragten Miriam Koch versteht sich Jürgen Gocht in erster Linie als Schnittstellenmanager und „Lotse im Dschungel der Zuständigkeiten“. Sei es, bei der Koordinierung haupt- und ehrenamtlicher Angebote, bei der Koordinierung von Hilfsangeboten oder (Sach)spenden, sei es als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger im Düsseldorfer Norden.

Die Jugendberufshilfe, die über das Gebäudemanagement weiterhin mit dem „Welcome Point“ verbunden ist und ihm sicherlich auch weiterhin behilflich sein wird, wünscht Jürgen Gocht anlässlich seines Wechsels auf die andere Straßenseite viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. Hoffentlich nur „ein kleiner Schritt für den Mensch“, aber ein großer Schritt für die Menschen, die zu uns kommen.

Die Nachfolge von Jürgen Gocht als Einrichtungsleiter für die Lohausener Einrichtungen der Jugendberufshilfe hat mit dem 01.09.2015 sein bisheriger Stellvertreter Guido Fliege angetreten.