14. Juli 2016
Made in JBH 2016

Mit Ende des Ausbildungsjahres 2016 konnten  wieder viele Auszubildende der JBH nach erfolgreichen Prüfungen ihre Abschlussurkunden in Empfang nehmen. Und wie in den vergangenen Jahren zeugen auch diesmal die sehr guten Ergebnisse für die Qualität unserer integrativen Ausbildungsgänge. Stellvertretend seien hier drei Auszubildende genannt, die ihre „Chance für eine Zukunft“ besonders engagiert ergriffen haben.

Paul Rusidovski absolvierte nach seiner zweijährigen Ausbildung zum Recyclingwerker noch ein weiteres Jahr und hat soeben seine Prüfung zum Fachpraktiker für Abfall- und Kreislaufwirtschaft mit 94% abgelegt.

Sarah Struppe hat ihre Ausbildung zur Hauswirtschafterin ebenfalls mit sehr guten Noten abgeschlossen und wird nach einem Jahr beruflicher Praxis ihre Weiterbildung zur Meisterin aufnehmen.

Patrick Thiel konnte sich mit einer Gesamtnote von 1,49 als jahrgangsbester Gartenwerker so deutlich von seinen Ausbildungskollegen absetzen, dass ihm von der Landwirtschaftskammer ein Stipendium in Aussicht gestellt wurde.