Spendenaufruf - JBH - Chance für eine Zukunft

JBH - Chance für eine Zukunft

Jugendberufshilfe - Düsseldorf

05. Juli 2017
Grand Depart

Am 01.07.2017 startete die diesjährige Tour de France mit einem Einzelzeitfahren von der Messe durch die Düsseldorfer Innenstadt und am folgenden Tag mit der ersten Etappe, die aus Düsseldorf hinaus mit einer ersten Bergwertung (!) ins Neanderthal  und über „Erkrad“ nochmals zurück in die Landeshauptstadt führte.

1,3 Millionen ebenso enthusiastische wie disziplinierte Zuschauer an der Strecke zeigten, dass dieses Event ungeachtet der widrigen Witterungsumstände und der unvermeidlichen Diskussion um die Kosten auf breites Interesse und Akzeptanz gestoßen ist.

Die Stadt Düsseldorf hat mit dieser gelungenen Großveranstaltung sicherlich eine gute Visitenkarte abgegeben und sich einmal mehr als kompetenter Organisator sportlicher Events positioniert.

Ursächlich dafür,  dass letztlich über 1 Million Menschen vom „Gelbfieber“ gepackt wurden, waren zu einem gewissen Teil sicherlich auch die Side Events im Vorfeld, die frei nach dem Motto „De Zoch kütt“ atmosphärisch auf das Tour-Spektakel einstimmten.

Als Stadttochter hat auch die JBH versucht, ihr Scherflein zum Gelingen dieses Events beizusteuern. So wurde mehr oder weniger  die gesamte Fahrzeugflotte von LKWs über Transporter bis zum PKW mit dem offiziellen Grand Depart-Logo versehen.

Einrichtungen, die an der Strecke lagen, wie die Jugendwerkstatt Oberrather Straße, zeigten Flagge oder griffen die Nationalfarben in Form von Blumenarrangements auf.

Das Ausbildungsrestaurant L’Abbaye richtete eine „Französische Woche“ aus und dekorierte die Gartenterasse anlassentsprechend mit einer Fahrradinstallation.

Und last but not least fertigten die jungen Geflüchteten des Projekts „Quick Start“ eine Collage zur Tour an, die in der  Fahrradstation der Zukunftswerkstatt am Hauptbahnhof ausgestellt werden konnte.