17. April 2012
Unsere "Bufdis"

Mit dem Ende des Zivildienstes stellte sich für viele soziale Träger die Frage, wer denn nunmehr die entsprechenden Aufgaben übernehmen könne.

Obgleich der "Bundesfreiwilligendienst" - so das mediale Echo - zunächst sehr schleppend anlief, haben sich mittlerweile auch in der Jugendberufshilfe 3 "Bufdis" eingefunden, die sowohl in der Geschäftsstelle als auch im Ausbildungsrestaurant wertvolle Dienste leisten.

Nachdem "echt - das heft für den Bundesfreiwilligendienst" in der Ausgabe 1/12 unsere beiden "Gastro-Bufdis"  portraitiert hat, soll an dieser Stelle auch der 3. im Bunde vorgestellt werden.

Jan-Philipp Kater unterstützt seit Oktober 2011 tatkräftig die Geschäftsstelle Emmastraße. Der 19-jährige Fachabiturient übernimmt nicht nur die anfallenden Fahrten, sondern hat sich schnell als zuverlässiger und kompetenter "Mitarbeiter" etabliert.

Seine Erwartungen "vielfältige Einblicke in das Berufsleben zu gewinnen", haben sich voll erfüllt. Um einige Lebens-/Berufserfahrung reicher und mit dem Bonus einer freiwilligen sozialen Tätigkeit, gestaltet sich nun der Übergang in seine Wunschausbildung als völlig unproblematisch. Ab August beginnt er seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Stadtsparkasse Düsseldorf.