15. Juni 2012
JBH-Cup 2012

Zurzeit regiert "König Fußball" auf allen Ebenen: Fortuna in der 1. Bundesliga, die EM läuft an ... Entsprechend fieberten Teilnehmende wie Mitarbeitende dem JBH-Cup entgegen, der am 06.06. wieder auf der Anlage des DSC 99 ausgetragen wurde.

Und auch wenn diesmal keine "Anleitermannschaft" antrat: Mit  7 hochmotivierten Mannschaften und ihren jeweiligen Fanclubs, einer perfekten Organisation sowie einem üppigen Angebot an Speisen und Getränken waren eigentlich alle Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung gegeben ...

Und dann goss es in Strömen ...

Sportlich ging es ebenso engagiert wie fair zu. In den Vorrundenspielen der Gruppe 1 konnten sich die Geheimfavoriten der Steilvorlage unter ihrem Proficoach Frank Peters mit 6:0, 5:0 und 3:0  vor dem Team der Aldekerkstraße souverän durchsetzen. In der  Gruppe 2 qualifizierten sich die beiden Teams Emmastraße Gala & Friends und JW Emmastraße & Friends.

... und es regnete ...

Im ersten Halbfinale bot das Team JW Emmastraße dem Vorrundensieger Steilvorlage lange Paroli,  unterlag aber letztlich durch einen weiteren Treffer der Lohausener kurz vor dem Abpfiff mit 3:2.

Im 2. Halbfinale schaltete das zweite Team der Emmastraße, Gala & Friends",  die Konkurrenz von der JW Aldekerkstraße mit 3:1 aus.

... und es regnete ...

Richtig spannend gestaltete sich das Spiel um den 3. Platz zwischen JW Emmastr. & Friends und der JW Aldekerkstraße, das durch Elfmeterschießen entschieden werden musste. Endergebnis 8:7 ... entsprechender Jubel bei den Oberbilkern.

... und es regnete ...

Im Finale zwischen Emmastraße GaLa & Friends und der Steilvorlage aus Lohausen konnte sich die "professionell" trainierende Mannschaft des Fußballprojekts gegen die stark aufspielenden "Amateure" von der Emmastraße schließlich mit 3:0 durchsetzen.

Endtabelle:

1.         Steilvorlage ins Berufsleben

2.         Emmastraße Gala & Friends

3.         JW Emmastraße & Friends

4.         JW Aldekerkstraße

5.         JW Oberrather Straße

6.         Eulerstraße

7.         JW Niederrheinstraße

 

Nach einer Siegerehrung mit bereits etwas reduzierter Beteiligung traten sowohl Mannschaften als auch Fanclubs möglichst schnell die Flucht in heimatliche Gefilde und damit ins Trockene an.

 

Und es regnete nicht mehr und die Sonne zeigte sich wieder.

Von dieser Stelle Glückwunsch an die Sieger,  Anerkennung für die sportlich-fairen Leistungen aller Mannschaften sowie die treuen Fans, die trotz widriger Bedingungen zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Und natürlich ein besonderer Dank an die Organisatoren und "Einsatzkräfte" der JW Emmastraße um Inge Bahr und Wieland Lehnen.