13. Mai 2013
JobAct®-Premiere Sommer! Nachts. Traum?

„Oh Esel! Du bist so weise, wie Du schön bist!“

Premiere von "Sommer! Nachts. Traum?" ein voller Erfolg!

Zur Bildergalerie: Bitte auf Foto klicken.

 

Am Mittwoch, den 13.03.2013 hörte das Publikum in der Halle der Freizeiteinrichtung FE Icklack fast nicht auf zu klatschen! Stehende Ovationen für die rund 14 Teilnehmenden des bereits zum siebten Mal in Düsseldorf stattfindenden Projektes JobAct®. Ihr selbsterarbeitetes Stück „Sommer! Nachts. Traum?“ war ein voller Erfolg!

Sie haben ihr eigenes Theaterstück erarbeitet, ausprobiert und unter der Leitung des Theaterpädagogen Tim Stegemann inszeniert. Sie haben das Bühnenbild selbst konzipiert und den komplexen Apparat einer Theateraufführung organisiert und koordiniert. Und es hat sich gelohnt!

Ein Liebesreigen. Ein Trennungskaleidoskop. In drei Teilen. Shakespeare lässt vier unglücklich Verliebte in einer Sommernacht aus ihrer geordneten Welt fliehen. Als sie sich in einem magischen Wald verirren, können sie bald nicht mehr unterscheiden, wer wen liebt – und warum? Während in den ersten beiden Teilen so mancher Zuschauer zunächst irritiert war, wurde spätestens im dritten Teil klar: Hier geht es um echtes Theater! Tanz und Handtuch-Choreografien zeichneten den ersten Teil aus. Die Stimmung von „Sommer!“ und Freibad. „Nachts.“ wurde es dann mitunter wild, integrierten die Darsteller doch den „Harlem Shake“ in ihre Inszenierung, immer wieder unterbrochen von Selbstdarstellungen und „Bewerbungen“ der Sommernachtstraum-Figuren: Sweet Helena, die ewig Schöne, der schizophrene Puk, der schießwütige Oberon... Schillernde Charaktere, überzeugend dargestellt. Der dritte Teil „Traum?“ lieferte dann in Shakespeare´scher Sprache die Auflösung der Verwirrungen, wer nun wen liebe. Mutig umgesetzt, trugen doch die Charaktere der Elfenwelt Superheldenkostüme, während die Menschen einheitlich gekleidet, sich nur durch unterschiedliche Perücken und Hüte voneinander abhoben. Oder war alles vielleicht doch nur ein Traum…?

„Des Menschen Hand kann es nicht schmecken,

seine Zunge kann’s nicht greifen,

und sein Herz kann nicht erzählen,

was mein Traum war.“

 

Seit Oktober 2012 arbeiteten die jungen Düsseldorfer in diesem mutigen und außergewöhnlichen Projekt zusammen. Davon wurde vier Tage in der Woche geprobt, einen Tag in der Woche konkret an ihrer beruflichen Zukunft gearbeitet und parallel immer wieder Vorstellungstermine wahrgenommen.

 

Ziel von JobAct® ist, die Teilnehmenden über Bühnenpädagogik und intensives Bewerbungsmanagement fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Während der Probenzeiten setzen sie sich mit der eigenen Persönlichkeit, ihrer Umwelt und dem Gefüge eines Ensembles auseinander. Dabei entwickeln sich Teamgeist, Selbstbewusstsein und konkrete Vorstellungen bezüglich ihrer Zukunft und möglicher Perspektiven.

Über 20 Berufe kommen in einer Theaterproduktion zum Einsatz, so dass bereits in dieser ersten sechsmonatigen Phase viele Bereiche eines möglichen Berufes ausprobiert werden konnten. Aber auch interdisziplinäre Einheiten, begleitet durch beide Pädagogen, sind wichtiger Teil des Projektplans.

 

Nach den Aufführungen beginnt nun die zweite Phase des Projektes, die ein fünfmonatiges Praktikum beinhaltet, das die Teilnehmenden mit professioneller Unterstützung von Linda Behr, Bewerbungsmanagerin der JBH – Jugendberufshilfe Düsseldorf gGmbH, bereits akquiriert haben. Wie auf der Bühne, dreht sich auch hier alles um das richtige Timing, eine gute Vorbereitung, das adäquate Kostüm, eine angemessene Sprache, hohe Konzentration und Überzeugungskraft.

So  bietet das Medium Theater eine Fülle an Möglichkeiten, um sich selbst für das eigene Auftreten und das eigene Selbstverständnis im Lebensbereich Beruf  zu trainieren. Die PROJEKTFABRIK wünscht allen Teilnehmenden für diese Zeit ebenso viel Erfolg, aber auch Durchhaltevermögen, wie bei der Premierenvorbereitung.