01. Juli 2013
Ballonaktion - 725 gute Gründe für Jung und Alt in Düsseldorf zu leben

725-jähriges Stadtjubiläum: Grund genug für die Stadttochter Jugendberufshilfe mit unterschiedlichen Aktionen „Flagge zu zeigen“.

Der bislang spektakulärste Beitrag stieg am 28.06.2013 in den Heerdter Himmel.

(Zur Bildergalerie bitte auf das Bild klicken)

Die Jugendwerkstatt Aldekerkstraße unter der Regie von Claudia Herzig hatte bereits vor Wochen Postkarten „unters Volk“ gebracht, auf denen jeweils ein „guter Grund, in Düsseldorf zu leben“ notiert werden konnte. Befestigt an orangefarbenen Ballons wurden diese lokalpatriotischen Credos um 11:11 Uhr auf die Reise geschickt.

Wenngleich die Witterungsbedingen mal wieder recht bescheiden waren, fand die Aktion regen Zuspruch bei „Jung und Alt“: So ging an Großteil der Ballons durch die 60 Kinder des benachbarten Musikkindergartens, die im Vorfeld ihre Karten gemalt oder diktiert hatten, „an den Start“.

Und dass dieser Stadtteil-Event auch bei den älteren Anwohnern auf gute Resonanz stieß, mag stellvertretend eine der anrührendsten Karten belegen: „In meiner Seniorenwohnanlage in Düsseldorf-Heerdt ist es so schön, dass ich geneigt bin mir zu wünschen 100 Jahre alt zu werden!“

(Iris Bürger, Peter Walbröl, Rolf Tups und Claudia Herzig)

Unter den Gästen, die sich Würstchen, Röggelchen und Waffeln schmecken ließen, waren mit Frau Wassenhoven als Projektleitung des Stadtjubiläums,  Herrn Tups als Bezirksvorsteher und Frau Bürger als Leiterin der Bezirksverwaltung 4 auch die Kooperationspartner, die diese Aktion durch ihre finanzielle Beteiligung ermöglicht haben.

Von dieser Stelle: Großes Lob für die Idee und Dank an alle Akteure.