02. Juli 2013
Steilvorlage 2.0 - Ein erfolgreiches Projekt geht in die zweite Runde

2012 startete mit „Steilvorlage ins Berufsleben“ ein innovatives Projekt zur beruflichen und sozialen Integration arbeitsmarktferner Jugendlicher.

Bilanz nach einen Jahr: „Mission accomplished.“ Für mehr als 2/3 der Jugendlichen konnten berufliche Anschlussperspektiven eröffnet werden.

(Zur Bildergalerie: Bitte auf das Bild klicken)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Die Neuauflage „Steilvorlage 2.0“ knüpft grundsätzlich an das bewährte Konzept aus berufsfachlichen Elementen und sportlichen Qualifizierungen an, modifiziert aber einzelne Module und Abläufe um die Vermittlungschancen der Teilnehmenden weiter zu optimieren.

Die Übergabe der ersten Zertifikate zum Bambini-Trainer durch den Präsidenten der Fortuna, Herrn Peter Frymuth, am 20. Juni bot auch dieses Jahr willkommenen Anlass, Wegbereiter und Kooperationspartner einzuladen, um Bilanz zu ziehen und gemeinsam nach vorne zu schauen.

Nach Grußworten des Beigeordneten Burkhard Hintzsche und des Projektinitiators Christian Wiglow vom Jobcenter Düsseldorf konnten die ersten 10 Jugendlichen ihre „Trainer-Lizenzen“ aus den Händen von Peter Frymuth und Trainer Frank Peters in Empfang nehmen.  Weitere Highlights aus Sicht der Teilnehmer: Freikarten für ein Liga-Spiel der Fortuna, sowie für jeden Teilnehmer ein Bildband zur jüngeren Vereinsgeschichte.

Besonders erfreulich auch, dass der Flughafen Düsseldorf auch dieses Jahr mit einer Spende die professionelle Sportausstattung des Teams ermöglicht hat. Flughafenchef Christoph Blume überreichte einen Scheck in Höhe von 1250 €, lud die Teilnehmenden ein, einen Blick hinter die Kulissen des Flughafens zu werfen und bekundete auch für die Zukunft seine Verbundenheit mit diesem Projekt.

Erfolge haben nicht nur viele Väter: So waren unter den Gästen mit Ratsherr Andreas-Paul Stieber oder Herrn Schröder als Geschäftsführer eines Unternehmens, dass einen Teilnehmer in Ausbildung übernommen hat,  mit Frau Schildt und Frau Sikora von der „Kleinen gelben Schule“ zwei Unterstützerinnen vor Ort, die das Bambini-Training mit ihren Schützlingen ermöglichten.

Insgesamt eine sehr harmonische Veranstaltung, bei der sich die unterschiedlichsten Netzwerkpartner besser kennenlernen konnten und die Jugendlichen Gelegenheit hatten, sich völlig ungezwungen mit Herrn Frymuth über Trainerwechsel, Transfer-Gerüchte und die Ambitionen der Fortuna für die nächste Saison auszutauschen.